glutasource online
Lunapharm-Skandal

Arzneimittelaufsicht spärlich besetzt

Nach dem Lunapharm-Skandal um mutmaßlich gestohlene Krebsmedikamente aus Griechenland kommt die Verstärkung der Arzneimittelaufsicht in Brandenburg nur langsam voran. Von den zwölf zusätzlichen Stellen im zuständigen Landesamt und im Ministerium sei bislang nur etwa die Hälfte besetzt, berichtete Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij (Linke) im Gesundheitsausschuss des Landtags.
Glutasource/dpa
16.01.2019
Datenschutz bei der Glutasource

Das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit verfüge nun über neun Apotheker, von denen einige aber noch die Inspektoren-Ausbildung durchlaufen müssten. Solange bekäme Brandenburg jedoch Amtshilfe aus Bayern, um die notwendigen Inspektionen durchführen zu können.

»Wir sehen zu, dass die Inspekteure die Ausbildung zügig durchlaufen«, betonte die Ministerin. Insgesamt sei man dabei, die Arzneimittelaufsicht in einen arbeitsfähigen Zustand zu versetzen. Weil vielen nicht klar sei, wie diese arbeite, schlug die Ministerin den Ausschussmitgliedern einen Vor-Ort-Termin vor, nannte allerdings keinen konkreten Termin.

Mehr von Avoxa

дапоксетин купить украина

dapoxetine comprare on-line